Blog

"Lasst uns den Frühling erleben"

Die Beschränkungen durch Corona sind immer noch in vollem Gange, mit all ihren Auswirkungen.

 

Nichts desto trotz können wir nach draußen, in der Natur Kraft schöpfen, gerade jetzt im Frühling, wo sie vielleicht sogar am schönsten ist.

Wir können die Sonne und das frische Grün der Bäume und Wiesen genießen, den Vögeln lauschen, die Blumen und Blüten betrachten und ihren Duft in uns aufsaugen.

 

Wenn wir die Frühlingsbotschaft des Neubeginns annehmen, uns selbst als Teil der Natur betrachten, kann es uns gelingen, trotz Einschränkungen glücklich zu sein und uns zu spüren.


 

Ein Spaziergang im Frühling ist ein wahres Duft-Potpourrie.

Apfel- Birnen- Quitten- Kirschblüten, Wiesen- Gartenblumen und viele mehr.


 

Ich möchte Sie/euch auf eine kleine Frühlingsreise einladen:


 

                                                            Das Maiglöckchen (giftig)

                                                            Ich bin der jugendliche Geist der weiblichen Reinheit und Schönheit und                                                                        seit alters her Träger der Hoffnung.

                                                            Selten bin ich in Laub-, hauptsächlich Buchenwäldern zu finden,

                                                            deshalb möchte ich nicht gepflückt werden.

                                                            Du kannst dich jedoch gerne an meinen weißen Blütenglöckchen erfreuen,

                                                            die dich, wenn du es zulässt, ins Elfenland entführen.

                                                            Sie duften wundervoll und schenken jedem, der an mir riecht

                                                            Lebensfreude und Leichtigkeit.


 


 

 

 

Der Apfelbaum

Ich bin der Baum, der Unsterblichkeit, Liebe, Fruchtbarkeit, Weiblichkeit und

Weisheit repräsentiert und habe eine uralte mythologische und magische

Geschichte.

Meine Zweige sind im Frühling über und über mit wundervollen Blüten

geschmückt, die leicht rosarot eingefärbt sind und an Rosen erinnern.

Sie verströmen einen sehr blumigen und frischen Duft, der ein wenig an

Maiglöckchen erinnert.

Wer sich jetzt in meinen lichten Schatten legt und die Augen schließt,

den nehme ich gerne mit in mein Märchenland voll Feen und Einhörnern.


 

 

 

Das Vergissmeinnicht

Ich bin das Blümlein der Liebe, Treue und Zusammengehörigkeit.

Jedes Kind kennt meine blauen Blüten, die manchmal auch weiß

oder rosafarben bis lila sein können. Mit meinen, meist gelben Äuglein 

blicke ich gerne in die Sonne und genieße das Leben.

Setze dich zu mir und ich betöre dich mit meinem zarten Duft und

lasse dich das Wunder der Pflanzenwelt niemals mehr vergessen.

Wenn du magst, schenke mich einer Person an die du gerne denkst.

 

 

 

 

 

Damit wir auch unserem Gaumen noch eine Freude bereiten:

Frühlingssalat mit essbaren Blüten

für 1 Person

 

Etwas grünen Blattsalat nach Geschmack (Salatherzen, Portulak, Feldsalat)

1 Möhre

1 Tomate

2 Radieschen

1 Frühlingszwiebel

eventuell 1 Bund Wildkräuter (junge Löwenzahnblätter, Sauerampfer, usw.)

oder 1/2 Teelöffel getrocknete Gartenkräuter

essbare Blüten, zum Beispiel Gänseblümchen, Kapuzinerkresse, Veilchen, Vergissmeinnicht, Apfelblüten

(Wildkräuter und essbare Blüten bitte nicht von gedüngten Wiesen sammeln.)

Möhre, Tomate, Radieschen, Frühlingszwiebel und Wildkräuter klein schneiden, 

mit dem angerührten Dressing mischen und den grünen Salat zugeben.

Mit den essbaren Blüten garnieren.


 

Dressing:

2 Esslöffel Oliven-Öl

1 Esslöffel Balsamico-Essig

½ Teelöffel Senf

Salz und Pfeffer


 

Ich wünsche allen einen wundervollen Frühling mit viel Gesundheit.


 

Herzlich

Heidrun Mühleiß

HEILPRAXIS

Heidrun Mühleiß

0157 860 358 91